Die Inspiration Robert Schumans in der Krise

Internationaler Studientag

Politischer Realismus und europäischer Geist -
Die Inspiration Robert Schumans in der Krise

am 7. Mai 2021 an der Universität Wien, Kleiner Festsaal, Universitätsring 1, und an der Akademie für Dialog und Evangelisation, Schenkenstr. 2, voraussichtlich virtuell oder hybrid

Die Gründung der Europäischen Union ist untrennbar mit dem Namen Robert Schuman (1886-1963) verbunden. Er war es, der als französischer Außenminister mit dem sogenannten „Schuman-Plan“ (9. Mai 1950) die politische Verantwortung für die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl übernahm - und so einen Grundstein für die Europäischen Ideen von heute legte. Wie können die Motivation und Ideen von Schuman unsere heutigen Herausforderungen in Gesellschaft und Politik lösen helfen? Das diskutieren Referentinnen und Referenten der Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Theologie beim Studientag am 7. Mai 2021. Sie fokussieren dabei die Frage, wie persönliche Ideale in politischen Handlungen Realität werden können und erklären den Einfluss von Philosophie und christlicher Grundhaltung auf das Denken Schumans.

Der Studientag ist eine Kooperation des Instituts für Historische Theologie, Fachbereich Theologie der Spiritualität in Zusammenarbeit mit der Akademie für Dialog und Evangelisation und dem Centre international de formation européenne (CIFE).

Die Veranstaltung ist gleichzeitig Teil des EU-Lehrgangs "Neuer Schwung für Europa" des CIFE.

Referentinnen und Referenten:

  • Margriet Krijtenburg, Universitätsdozentin an der Universität Den Haag
  • Hartmut Marhold, ehem. Generaldirektor des CIFE / Honorarprofessor für Geschichtswissenschaften an der Universität zu Köln
  • Patrick Müller, Professor für Europäische Studien am Centre for European Integration Research der Universität Wien und an der Diplomatischen Akademie Wien
  • Pascale Joannin, Generaldirektorin der Fondation Robert Schuman, Paris
  • Irena Lipowicz, ehem. Botschafterin Polens in Österreich, Professorin für Verwaltungsrecht an der Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität, Warschau
  • Cesare Zucconi, Historiker and Politikwissenschaftler an der Universität La Sapienza, Generalsekretär der Gemeinschaft Sant'Egidio, Rom
  • Peter Becker, Universitätsassistent an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien

Zum Programm